Warenkorb-Symbol
nur 24 Stunden
Produktionszeit
für bedruckte Golfbälle & Tees
Lieferzeiten-Hinweis von golfbaelle.de
Beratung
Mo - Fr   8 - 17 Uhr
08443 916 111
golfbaelle.de-Hotline: 08443 916 111
Kompression - Mythos oder Fakt ?
Die Kompression ist wahrscheinlich der am meisten mißverstandene Meßwert im Golfball design. Viele Golfer haben keine oder nur falsche Vorstellungen davon was Kompression ist und was sie bedeutet.

In den frühen Tagen des Golfspiels wurde der Ausdruck Kompression ursprünglich als Meßwert für die Qualität eines Balles verwendet. Er bestimmte die Festigkeit, mit der bei 3-Piece-Bällen die Wickelung um den Kern gewickelt wurde. Je fester die Wickelung, desto bessere Spieleigenschaften wies der Ball auf. Es entstand die allgemeine Auffassung, daß die Spielbarkeit und die "Länge" eines Balles deutlich von der Kompression abhängen.

Mit der Zeit entwickelte die Golfballindustrie immer modernere und hitzebeständigere Materialien sowie ausgeklügelte Wickelmaschinen für den 3-Piece-Bälle. Die Kompression des Golfballes wurde damit mehr und mehr eine Sache des Gefühls. Zuletzt führte die quasi gleichbleibend gute Qualität der 2-Piece-Bälle dazu, daß die Kompression als Qualitätsmerkmal für Golfbälle ausgesorgt hatte.

Heute steht das Wort "Kompression" in der Golfindurstie stets im Zusammenhang mit einer Zahl zwischen 0 und 200. Diese Zahl definiert die Verformung die ein Golfball erfährt, wenn auf ihn ein komprimierender Druck ausgeübt wird. Kompression spiegelt einfach nur wider, wie stark sich die Form eines Balles unter einem konstanten Gewicht verändert.

Nun, da Golfbälle in Massenproduktion gefertigt werden, werden alle 3-Piece und diverse 2-Piece-Bälle nach Kompression vermessen und entsprechend eingestuft. Hierfür werden die Bälle mit einem Standardgewicht belastet. Ein Ball, der sich nicht verformt, wird mit der Kompression 200 eingestuft, ein Ball, der sich 2/10 eines Inches oder mehr verformt, wird mit der Kompression 0 eingestuft. Zwischen diesen beiden Extremen steigt oder fällt die Kompression mit jedem 1/1000 Inch Verformung.

Die meisten Bälle haben eine Kompression von 80, 90 oder 100. Je niedriger der Wert, desto weicher das Gefühl. Nicht jeder Ball hat auch wirklich exakt die Kompression, die auf dem Ball vermerkt ist. Der Unterschied kann im Einzelfall durchaus 3-5 Punkte in die eine oder andere Seite ausmachen. Bälle, die darüber hinaus reichen werden üblicherweise als Rangeball oder X-OUT Ball verkauft.

Verschiedene unabhängige Tests haben bestätigt, daß die Kompression heute mehr in Zusammenhang mit dem Gefühl und den persönlichen Empfindungen des Spielers steht, als mit den tatsächlichen meßbaren Spieleigenschaften. So liegen die Längenunterschiede, getestet mit dem Abschlagrobotor Iron Man, bei den unterschiedlichen Kompressionen bei weniger als zwei Meter.

copyright by golfbaelle.de 2001 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten. Version 3.0.3 - 7jpmfq15179aqonatviffou3i6 -